Unser Handlungsprinzip:

Nachhaltiger Handel – Nachhaltige Produkte – Nachhaltig handeln

Nicht nur weil Nachhaltigkeit gerade in aller Munde ist, Öl-Konzerne „greenwashing“ betreiben und Gas und Atomenergie von der EU als „grün“ eingestuft werden, setzen immer mehr Unternehmen das Thema Nachhaltigkeit auf ihre Agenda.

Generell ein guter Ansatz und vorbildlich, dass dieses Thema nun öfter Erwähnung findet, doch solange es nur „Marketing“ ist, ist es eben nur Marketing.

Nachhaltigkeit ist im Kern ein Handlungsprinzip, bei dem es darum geht Ressourcen zu nutzen, die entweder regenerativ sind oder keine dauerhafte Belastung für Mensch und Umwelt darstellen, indem man sie neu produzieren muss.

Demnach kann Nachhaltigkeit vieles bedeuten.

Wir haben uns bei der HNC dazu entschieden diesem Handlungsprinzip zu folgen. Wir geben aber offen zu, dass es von heute auf morgen leider nicht realisierbar ist. Dennoch streben wir danach und hoffen in naher Zukunft so gut es geht unseren Beitrag zu leisten.

Welche Ansatzpunkte gibt es bei uns?

Eines der ersten Dinge, die einem sicherlich einfallen, wenn man aus dem „Handelsgewerbe“ kommt, sind sicherlich die Verpackungen unserer Handelsgüter. Aber an welchen Stellschrauben kann man als Großhändler noch drehen, um nachhaltiger in seinem Alltag zu agieren?

Lieferanten, Lieferwege, die Digitalisierung des Verwaltungsapparats, langlebige Produkte, Homeoffice, Jobräder, Elektromobilität, Upcycling von wertvollen Rohstoffen, Energiemanagement.

Wow! So viele Themen. Wahrscheinlich fehlen sogar noch welche. Aber kümmern wir uns erstmal um diese Aufzählung.

Gehen wir auf unsere Produkte ein – Produkte aus natürlichen Ressourcen machen Spaß!

Der Umstieg in eine ausreichend große Produktwelt, die unsere Kriterien der Nachhaltigkeit erfüllen, gestaltet sich oft als sehr schwierig, da doch viele Produkte mit Kunststoffen verkleidet sind. Unser Ansatz ist daher Produkte zu finden, die aus Holz (teilweise auch Altholz), Kartonage und Metall gebaut sind. Und ja…diese Produkte gibt es. Wir haben sie, aber es sind eben noch nicht alle Produkte aus regenerativen Rohstoffen in unserem Produktportfolio. Unser Ziel lautet daher: Gibt es das Wunschprodukt noch nicht aus Holz, Kartonage oder Metall, dann bauen wir es halt neu.

Ja wir bauen es selbst bzw. lassen es selbst Hand in Hand mit lokalen Partnern aus unserer Region herstellen. Ganz in unserem Sinne. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit. Was uns zu dem nächsten Punkt bringt.

HOLZ

KARTONAGE

METALL

Unsere Lieferanten – Lokal – Regional – Hand in Hand mit kurzen Wegen

Nach und nach möchten wir sehr gerne den Weg mit lokalen und regionalen Herstellern gehen. Einfach weil es gut ist. Die Lieferwege sind kurz, die Region wird gestärkt und sein wir mal ehrlich, die Qualität von deutschen Handwerkern, deren Produkte aus der Region und der EU ist herausragend. Zusammen in unserem Netzwerk haben wir bereits großartige Produkte, wie den Arbeitswagen Tolmo, der Waschsäule Pure und den Shampoowagen entwickelt. Weitere Produkte sind in der Planung und werden voller Vorfreude erwartet. All diese Produkte haben einen entscheidenden Vorteil. Sie sind langlebig. Extrem langlebig und genießen eine langjährige Ersatzteilversorgung. Das ist wunderbar, denn du musst nicht jedes zweite Jahr einen neuen Arbeitswagen kaufen oder deine Waschsäule ersetzen. Und ja, selbstverständlich schlägt sich die Qualität im Preis nieder, aber andersrum wirst du auf Dauer viel mehr Spaß „eigenentwickelten“ HNC Produkten haben als an in Fernost hergestellten „Billiggütern“.

Explizit erwähnen müssen wir hierbei unseren engen Partner Kolibri Living. Sein Credo lautet „aus alt mach neu“. Aus Altholz entwickelt er gemeinsam mit uns wunderbare und stilsichere Salonprodukte, die nicht nur gut aussehen, sondern auch unglaublich stabil und funktional sind.

Kolibri Living baut dekorative Altholzregale und Tische. Ein Besuch seiner Website lohnt sich also mit Sicherheit.

Digitale Möglichkeit der Selbstgestaltung – Ein Weg, keinen Weg machen zu müssen

Wir sind Hersteller von Salonmöbeln, Friseurstühlen, Waschplätzen und Rollhockern. Das leisten wir und darin sind wir besonders stark. Und um dieser Stärke Ausdruck zu verleihen, entwickelten wir einen Online-Konfigurator, der es jedem Salonbesitzer und Friseursalon-Inhaber erlaubt, seine Wunschprodukte so zu individualisieren, dass sie perfekt in ihren Salon passen. Du musst nicht mehr zu einem Ausstellungsraum fahren, um dir dein Wunschmodell anzusehen (natürlich kannst du unseren Showroom immer besuchen!), du bastelst es dir im Konfigurator zusammen und wir bauen es für dich.

Auch hier gilt: Unsere Möbel sind langlebig. Ein für uns wichtiger Aspekt. Und wenn du dir gerne mal einen anderen Bezugsstoff auf deinem Stuhl oder Hocker wünschst, dann beziehen wir ihn für dich neu.

Du musst also nicht „neu“ kaufen. Diesen Vorgang nennen wir nachhaltig! Denn wegwerfen und neu kaufen, bedeutet im gleichen Atemzug auch neu produzieren.

Verpackungsmaterialien – Schwere Güter gut verpacken ist kein leichtes Unterfangen

Bestellst du bei uns ein Salonmöbel, wie einen Stuhl oder ein Waschbecken, so stehen wir immer wieder vor der Aufgabe diese Dinge so gut zu verpacken, dass alles ordnungsgemäß bei dir ankommt. Styropor, Plastikfolien und Klebebänder sind meistens nicht sehr nachhaltig, aber sicher. Alternativen sind Maischips (aus Maisstärke – lösen sich unter Wasser aus), wiederaufbereitetes Altpapier sowie Kartonagen und umweltfreundliche Vliese sowie umweltfreundliche Klebebänder. Teilweise haben wir diese Materialien schon etabliert…aber eben nur teilweise. Das ist ein „Prozess“, denn nicht jedes Verpackungsmaterial funktioniert so wie es soll.

Unser Ziel: Umweltfreundlich Verpacken, unversehrte Lieferung zu dir!

Der Weg dorthin dauert, aber wir haben diesen Weg beschritten und werden ihn gehen.

Verwaltung – Auch das Büro kann grüner arbeiten und nachhaltiger agieren.

Prozesse digitalisieren und effektiver werden kann einhergehen mit einer umweltfreundlicheren Arbeitsweise. Auch hier versuchen wir unseren Weg zu gehen. Gedruckte Papiere gibt es nur noch selten, das Auto kann auch mal zu Hause bleiben, weil wir das Rad nehmen oder wir Homeoffice betreiben und Heiz- sowie Energiekosten können durch verschiedenste Energiesparmaßnahmen gesenkt werden.

Unser Ziel ist hier, weitestgehend Co2-neutral zu werden und ein autarkes Büro und Lager betreiben zu können.

Da sind wir leider noch nicht, steht aber ebenso auf unserer Agenda.

Wie man lesen kann, sind alle bisherigen Punkte ambitioniert und teilweise aufwendig, aber man kann sie sich zur Brust nehmen und nach und nach erfüllen. Es ist ein steiniger Weg und leider kann man nicht alles auf einmal ändern aber das Nachhaltigkeitsprinzip hat sich bei uns fest verankert und deswegen möchten wir auch danach handeln.

Nachhaltiger Handel – Nachhaltig handeln, so gut wie wir es können, mit dem Ziel, es perfekt umzusetzen.

Unser Handlungsprinzip